mgrburcher

Als Bischof in Pension, oder, wie man sagt, emeritierter Bischof, lebt Monsignor Pierre Bürcher zur Zeit im Heiligen Land. Er schreibt: «Ich habe nun mehr Zeit zum Beten und besonders zum Lesen. Möge dies für mich eine Zeit der Umkehr werden, besonders in diesem Jubeljahr der Barmherzigkeit, das Papst Franziskus für uns alle will.»

Er wird Einkehrtage halten und die eine oder andere Pilgerfahrt organisieren.

Auf Wunsch von Pater John Solana LC steht er zur Verfügung für Gottesdienste in verschiedenen Sprachen, besonders zum Beichthören, und er lebt in Jerusalem und Magdala.

Auf seine Weise möchte er einen bescheidenen Beitrag leisten, um den Christen in diesem Heiligen Land zu helfen, die angesichts der aktuellen Lage besonders bedürftig sind. Über die irakischen Christen, die nach Jordanien geflohen sind, sagte Papst Franziskus: «Sie sind die Märtyrer von heute – gedemütigt und diskriminiert wegen ihrer Treue zum Evangelium». Und er versicherte, dass die Kirche «ihre Kinder, die wegen ihres Glaubens verbannt wurden, nicht vergisst».

So Gott will, wird Bischof Bürcher nach Ostern 2016 in die Schweiz zurückkehren, nach Schwyz, wo er Hausgeistlicher im Kloster der kontemplativen Dominikanerinnen sein wird. Zudem steht er je nach Möglichkeit seinen Schweizer Mitbrüdern im Bischofsamt zur Verfügung, besonders für Firmungen.

Ab sofort und solange es seine Gesundheit erlaubt, ist er unter folgenden Adressen zu erreichen:

Von Oktober bis März:

Bishop

Peter Bürcher

P.O. Box 20531

91204 Jérusalem

 

Von April bis September:

Bischof

Peter Bürcher

Strehlgasse 18

CH-6430 Schwyz

 

Seine E-Mail Adresse bleibt unverändert:

mgr.burcher@bluewin.ch